Mudra

Hier stelle ich Mudras vor. Das neuerste Mudra steht ganz oben, alle andern sind Alphabetischer, von oben nach unten sortiert.
Mudra sind Fingerübungen mit denen gezielt Energieströme im Körper verändert werden. Was zur Verbesserung, oder Heilung von Symptomen führen kann. Die Mudra wirken am stärksten wenn sie mit beiden Händen gleichzeitig praktiziert werden.
Seien sie achtsam und Verantwortungsvoll zu sich selbst, im besonderen wenn es um ihre Gesundheit geht.

Mrz 232018
 

Mudra 1

PRANA MUDRA

PRANA MUDRAÜbung:
Beider Hände. Die Spitzen des Daumens, Ring- und Kleinfinger zusammenbringen. Die andern Finger sind locker gestreckt.

Effekt:
Erhöht das Prana im Körper.

Zu beachten:
Wer ein gutes Prana hat, für den ist die Übung 1x Täglich ausreichend.

Dauer:
Zwei bis drei mal am Tag, 10-15 Minuten.

Lösungssatz:
Ich bin frei.
Ich glaube und vertraue in mein Leben.

Mudra 2

AKASH MUDRA

AKANA MUDRAÜbung:
Beider Hände. Die Spitzen des Daumens, Ringfinger zusammenbringen. Die andern Finger sind locker gestreckt.

Effekt:
Bringt Äther (Akash) in Balance.

Zu beachten:
Nicht während dem essen oder gehen praktizieren.

Dauer:
Zwei bis drei mal am Tag, 10-15 Minuten.

Aufgabe / Innere Haltung:
Ich lasse alle Unruhe los.
Ich will wirklich Ruhe in mir zulassen.