Jan 222016
 

Die Qualität von Wut ist Feuer. Sie ist eine große Kraft. Wut hat die Macht zu zerstören. Mit der Kraft der Wut können klare Grenzen gesetzt werden.
Steinformation Ausdruck von Wut!Der Zorn dagegen ist nicht so umfassend wie die Wut. Er kann im Moment des Ausbruchs gleich intensiv sein, doch meist erlischt er nach seinem Auftritt. Wo hingegen die Wut auch lang anhaltend sein kann, wenn sie vielleicht auch nicht dauernd in Aktion ist arbeitet sie in der Tiefe weiter und wartet auf ihren nächsten auftritt.
Ärger ist nicht so feurig wie Wut oder Zorn. Ärger tendiert dazu länger anzuhalten, entweder aktiv oder unterschwellig. Wenn Wut oder Zorn keinen Raum findet verändert sich die Energie oft in Ärger, dieser Ärger kann sich bei der nächsten Gelegenheit in Wut oder Zorn zurück verwandeln.
Alle drei Emotionen haben gemein, dass sie Zerstörerisch sein können. Alle drei haben das Element Feuer als Grundlage. Der Wechsel von der Einen in die Andere Emotion ist fließend und sie können auch nicht klar von einander getrennt werden.

Gefürchtet ist die Wut und ihre beiden Brüder wegen der zerstörerischen Kraft. Die Zerstörung macht Platz für neues. Damit kann auch die Erneuerung, der Wandel stattfinden. Findet die Zerstörung am eigenen Körper statt, wird sie, von den meisten Menschen als Existenzbedrohend empfunden, besonders wann Ende und Ausmaß, der Zerstörung, nicht erfasst werden können.

Im Hinduismus steht die Göttin Kali für die Zerstörung. Sie ist die Göttin des Todes und damit auch die Göttin der Transformation. Sie gibt das Leben und nimmt es auch wieder. Sie zerstört um die Fesseln der Unwissenheit, Unbewusstheit und der Verwirrung zu durchbrechen.

So haben auch die Wut, der Zorn und der Ärger ihre Positiven Seiten.

Der Sitz dieser Emotionen ist in der Leber und in der Galle. Probleme mit diesen Organen weisen auf die genannten Emotionen hin.

Unterstützend für Leber Galle und damit der gesunde Umgang mit den obigen Emotionen sind:

 

 Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.